Was versteht man unter Aura bei Epilepsie?

Wirkung von CBD bei Epilepsie

Als so genannte Aura wird in der Neurologie eine Sinneswahrnehmung bezeichnet, die sich unmittelbar vor einem epileptischen Anfall ereignet. In einigen Fällen von Epilepsie nimmt der Betroffene diese Wahrnehmungen bereits Tage zuvor wahr. Diese Wahrnehmungen weisen sich für den Epileptiker als Affekte, Düfte oder energetische Schwingungen aus. Die Ausprägungen und Intensität werden dabei mit unterschiedlicher Stärke wahrgenommen. Diese Sinneswahrnehmungen lösen zumeist Nervosität und Gereiztheit aus.

Fachärzte haben herausgefunden, dass CBD behilflich sein kann, um nicht nur Sinneswahrnehmungen wie Gereiztheit und Depressionen lindert, sondern auch den epileptischen Anfall in seiner Heftigkeit einzugrenzen imstande ist.

 

Hilfe bereits vor dem Anfall

Jene Sinneswahrnehmungen wie Gereiztheit und gesteigerte Nervosität stellen nur einen kleinen Teil möglicher Vorboten eines epileptischen Anfalles dar. Mitunter kann es zu tiefen depressiven Phasen, Wut, der Euphorie oder zu Zornesausbrüchen kommen. Eine Phase, die nicht nur auf den Betroffenen selbst einwirkt, sondern ebenso auf Familienmitglieder und Freunde. Probezyklen in Kliniken welche sich mit der Gabe von CBD haltigen Wirkstoffen befasst haben, zeigten mitunter erstaunliche Ergebnisse. Die Gabe von diesen, in den unterschiedlichsten Formen haben gezeigt, dass bereits bei den Vorboten, also vor einem epileptischen Anfall, die Wirkungsstoffe dazu beigetragen haben, dass der Patient wesentlich gelassener auf die auftretenden Sinneswahrnehmungen reagiert.

Zwar waren die Sinneswahrnehmungen nach wie vor vorhanden, büßten aber an Intensität ein. Welches eine Erleichterung nicht nur für den betroffenen Patienten darstellte, sondern auch für die Menschen in seiner unmittelbaren Umgebung. Tatsächlich zeigte sich, dass derartige Mittel, nachdem sie öfters verabreicht wurden, die Anfälle in deren Heftigkeit bis zu einem gewissen Mass reduzierten.

 

Erfahrungsaustausch auf epilepsie-hilfe.info

Wer selbst mit Epilepsie konfrontiert ist oder einen geliebten Angehörigen mit epileptischen Anfällen in der Familie hat, weiß wie wichtig der Austausch mit anderen ist. Auf epilepsie-hilfe.info findet man nicht nur Menschen, Patienten und Angehörige, welche sich ebenso mit dem Thema Epilepsie auseinandersetzen. Auf dieser Plattform findet man ebenso Hinweise auf alternative Behandlungsmethoden, von denen man bis dato nichts wusste. Abgesehen davon, dass der Austausch mit anderen Menschen, welche ebenso mit dem Thema Epilepsie umzugehen gelernt haben, treffen kann. Zu wissen, dass man nicht alleine mit der Krankheit und all seinen Auswirkungen ist, kann ebenso eine Kraft-und Ressourcenquelle sein wie die Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der alternativen und klassischen Medizin.

 

Epilepsie – es geht auch einfacher

Der Umgang mit der Krankheit Epilepsie gehört nicht zu den einfachsten, wenn man direkt davon betroffen ist. Tatsache aber ist, dass es Gleichgesinnte gibt, Patienten wie Familienmitglieder und Freunde, welche ebenso gelernt haben mit den Vorboten und den Anfällen umzugehen. Von noch größerer Wichtigkeit ist, zu wissen, dass es Mittel und Wege gibt, die es leichter machen auf Vorboten und die eigentlichen Anfälle zu reagieren.

CBD haltige Mittel stellen dabei eine wirksame Möglichkeit dar, beide in ihrem Ausmaß einzuschränken.

Die zusätzliche Hilfestellung durch andere und der Erfahrungsaustausch, welche auf www.epilepsie-hilfe.org angeboten und erfahren wird, trägt viel dazu bei, das das Leben von Patienten, welche an Epilepsie leiden, leichter und einfacher wird. In der Gemeinschaft mit anderen, lässt es sich auch mit der Krankheit Epilepsie, leichter umgehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.